Menu

Die Schifffahrtskrise Veranstaltung mit dem Koordinator für die maritime Wirtschaft Staatssekretär Hans-Joachim Otto

Juni 22, 2010

Frankfurt, Deutschland - die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise hat die deutsche Schifffahrtsindustrie im besonderen Maße getroffen; man spricht von der schwersten Krise seit der Nachkriegszeit.

Betroffen sind Reedereien, Werften, Banken und Emissionshäuser mangelnde Einnahmen auf der einen Seite und laufende Zahlungsverpflichtungen sowie erhebliche Finanzierungsschwierigkeiten sorgen für Liquiditätsnot.

Am 22. Juni 2010, lud das Frankfurter Büro von Paul Hastings zu einem Vortrag über die Schifffahrtskrise ein. Als Redner konnte der parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft Hans-Joachim Otto gewonnen werden. Herr Otto referierte mehr als eine Stunde über die Sicht der Politik zur derzeitigen Lage der maritimen Branche und stand im Anschluß auch für zahlreiche Fragen zur sonstigen politischen Lage zur Verfügung.

Für die geladenenden Gäste und Mandanten sowie die Kollegen von Paul Hastings war es ein äußerst informativer und spannender Abend und alle Beteiligten waren sehr erfreut, den spannenden und kenntnisreichen Ausführungen von Herrn Otto zu lauschen.

Den gelungenen Abend lies man anschließend in gemeinsamer Runde mit Cocktails, Canapes und weiteren interessanten Diskussionsrunden ausklingen.

Paul, Hastings, Janofsky & Walker LLP ist eine der führenden Anwaltskanzleien der Welt, mit 1.300 Anwälten an 18 internationalen Standorten. Aufgrund ihres umfangreichen Beratungsspektrums ist Paul Hastings in der Lage, Finanzinstituten, Banken, Beteiligungsfonds und Fortune 500 Unternehmen kreative und effiziente Lösungen anzubieten. Für weitere Informationen zu Paul Hastings besuchen Sie bitte unsere Homepage www.paulhastings.com.